Im Herzen unserer Stadt

Unsere Pauluskirche mit ihrer Innenstadtlage ist eng eingebunden in den Rhythmus unserer Stadt und hat dadurch ihren zentralen Ort im öffentlichen Raum der Stadt. 

Sie ist ein Ort der Gegenwart Gottes und des gelebten Glaubens, Konzertsaal und Versammlungsort, Gedächtnis von Zeit und Kultur. 

In ihr wurde das Glück und das Leid der Menschen über Jahrhunderte bewahrt und gestaltet. Sie fungierte als Schutzraum für Menschen in Not, als Asylort für verfolgte Meinungen und symbolisiert bis heute bedrohte Traditionen und gelebte Gefühle. Durch ihren Standort ist die Pauluskirche „der produktive Fremdkörper im Stadtdesign der Gegenwart“ (Wolfgang Grünberg) und doch eng mit den innerstädtischen Entwicklungen und den damit verbundenen gesellschaftspolitischen Veränderungen verwoben. Von diesen Veränderungen ist auch die kirchliche Arbeit unmittelbar betroffen.

Den sich daraus ergebenden Anforderungen möchte die Evangelische Kirchengemeinde Hamm mit der Stadtkirchenarbeit an der Pauluskirche Rechnung tragen. Offene Türen, niedrige Schwellen, Präsenz und Ansprechbarkeit sollen diese Arbeit charakterisieren und so den Menschen in ökumenischer Offenheit gewohnte Zugänge zum Evangelium eröffnen sowie neue Wege im Umgang mit Evangelium und Kirche anbieten.

Immer da, wenn man sie braucht

Verlässlich geöffnete Kirche:

In der Geschäftigkeit der Fußgängerzone repräsentiert die Pauluskirche durch ihre Größe und Gestaltung ein anderes Raumerleben und eine andere Zeiterfahrung als es im Alltag üblich ist. So wird der seit Jahrhunderten in der Kirche gelebte christliche Glaube in der Stadtöffentlichkeit erfahrbar.

Öffnungszeiten

Mo, Mi, Fr: 10:30-12:30 + 15-17 Uhr

Di, Do, Sa: 10-12:30 + 15-17 Uhr

Ökumenische Andacht/Musik zur Marktzeit:

Jeden 1. Sa. im Monat 11.15: Musik zur Marktzeit

Jeden 2./3./5. Sa. im Monat 11.15 Uhr: Andacht zur Marktzeit

Jeden 4. Sa. im Monat 11.15 Uhr: Friedensgebet

Ansprechpartner:

Astrid Taudien

Pfarrerin an der Pauluskirche

Tel.: 0 23 81 / 94 45 63